Stuttgarter Elektronische Studienbibel

 

Die Stuttgarter elektronische Studienbibel (SESB) ist eine zum wissenschaftlichen Bibelstudium entwickelte Software für Theologinnen und Theologen, herausgegeben durch die Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart.

Sie enthält zahlreiche Textausgaben, Bibelübersetzungen und weitere Hilfsmittel, die auf die Bedürfnisse von Bibelwissenschaftlern ausgerichtet sind. Die SESB bietet die originalsprachlichen Bibelausgaben der Deutschen Bibelgesellschaft mit den textkritischen Apparaten, erschlossen durch linguistische Datenbanken und ergänzt um teilweise neu entwickelte Wörterbücher.

Mehr Informationen zur Stuttgarter elektronische Studienbibel unter: www.sesb-online.de

Umsetzung der linguistischen Suche durch das IAI

Das IAI hat im Jahre 2003 im Auftrag der Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart die vier deutschen Ausgaben der Bibel analysiert und lemmatisiert. Diese Daten werden in der neuen Ausgabe der Stuttgarter Elektronische Studienbibel (SESB) verwendet, um dem Benutzer ein bequemes Nachschlagen in den deutschen Übersetzungen zu ermöglichen. Der Benutzer kann die Grundform eines Wortes eingeben (Vater) und bekommt alle Stellen geliefert, die Formen dieses Wortes enthalten (Vater, Väter, Vaters etc.).

In der hebräischen Originalfassung ist eine linguistische Suche möglich, die es erlaubt, nach Wortarten und bestimmten syntaktischen Mustern (Substantive, Pronomen, Interjektionen, Nominalphrasen im Dativ etc.) zu suchen.
Eine solche Suche ist mit der Bearbeitung durch das IAI seit der Ausgabe 2005 auch für die deutsche Version möglich.

Im Jahre 2007 wurden vom IAI auch die Ergänzungs-CD-ROM mit zusätzlichen Bibelübersetzungen sowie das 'Bibelübersetzungspaket' mit der Menge-Bibel und der Gute-Nachricht-Bibel' in ähnlicher Weise bearbeitet. Dazu kam (im Auftrag der Zürcher Bibelgesellschaft) die in der Schweiz verwendete Variante der 'Zürcher Bibel'.

2008 wurde dann das Gesangbuch der deutschen protestantischen Diözesen für eine Neuauflage auf die neue Rechtschreibung umgestellt. Diese Aufgabe wird vom IAI als Dienstleistung angeboten; im Falle des Gesangbuchs galt es einige besondere Schwierigkeiten zu bewältigen, die auf altdeutsche Schreibweisen, Ortsnamen und z. T. Liedstrophengliederung zurückzuführen waren.